Wie erkenne ich eine Geschlechtskrankheit?

Du weißt nicht immer, ob du eine Geschlechtskrankheit hast. Es gibt auch sexuell übertragbare Infektionen (STI), die nicht immer zu Beschwerden führen. Es gibt jedoch einige Merkmale, die darauf hindeuten, wenn man sich mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat. In diesem Artikel werden die wichtigsten Anzeichen erwäht, an denen eine STI zu erkennen ist.

Übersicht der STI-Symptome bei Männern und Frauen

Bei Männern können die folgenden Beschwerden bedeuten, dass eine Geschlechtskrankheit vorliegt:

  • Juckreiz im Genitalbereich – Filzläuse, Herpes oder Feigwarzen
  • Ausschlag und Hautrötungen im Intimbereich – Feigwarzen, HIV, Herpes oder Syphilis
  • Schmerzen und Brennen beim Urinieren – Gonorrhoe/Tripper, Chlamydien, Herpes oder Feigwarzen
  • Ausfluss aus Penis oder Anus – Trichomonaden, Herpes oder Gonorrhoe/Tripper

Bei Frauen sind diese Beschwerden teilsweise ähnlich. Aber wenn es Ausfluss gibt, können andere Geschlechtskrankheiten vorliegen als bei Männern.

  • Juckreiz im Genitalbereich – Filzläuse, Herpes oder Feigwarzen
  • Ausschlag und Hautrötungen im Intimbereich – Feigwarzen, HIV, Herpes oder Syphilis
  • Schmerzen und Brennen beim Urinieren – Gonorrhoe/Tripper, Chlamydien, Herpes oder Feigwarzen
  • Ausfluss aus Scheide – Chlamydien, Trichomonaden, Herpes, Gonorrhoe/Tripper, bakterielle Vaginose

Achtung: Einige Beschwerden können nach einer gewissen Zeit nach dem Sex auftreten. So merkt man manchmal erst nach Wochen oder Monaten, dass man eine Geschlechtskrankheit hat. Weiter zum Artikel über die Inkubationszeiten der STIs.

Wie kann man eine Geschlechtskrankheit bei einem Partner entdecken?

Dies ist in der Regel nicht möglich. Gerade weil man nicht weiß, ob der Sexualpartner eine Geschlechtskrankheit hat, wird immer ein Kondom empfohlen.

Wie kann ich mich sicher sein, ob ich eine Geschlechtskrankheit habe?

Wenn du dich sicher sein willst, ist es am besten, einen STI-Test durchzuführen. Diesen kannst du bei deinem Hausarzt, beim Gesundheitsamt, aber natürlich auch über testalize.me mit einem Selbsttest durchführen lassen. Die Geschlechtskrankheiten, die am häufigsten unentdeckt bleiben, sind Chlamydien und Tripper/Gonorrhoe.

Die am häufigsten vorkommende Geschlechtskrankheit in Deutschland

Die am häufigsten vorkommende Geschlechtskrankheit in Deutschland sind Chlamydien. Wenn du also eine Geschlechtskrankheit hast, ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass du diese sexuell übertragbare Krankheit hast. Die Wahrscheinlichkeit, dass du dich mit Chlamydien infiziert, indem du mit jemandem ungeschützten Sex hast, der bereits mit Chlamydien infiziert ist, wird auf 45 Prozent geschätzt. Zur Zeit gibt es in Deutschland keine aktuellen Zahlen zu dieser Geschlechtskrankheiten, da diese nicht meldepflichtig ist.

Hast du die Anzeichen einer STI oder gar keine Anzeichen, aber gab es ungeschützten Sex? Um sicher zu sein, ob du eine Geschlechtskrankheit hast oder nicht, kannst du dich auf Geschlechtskrankheiten testen lassen. Auch ohne Beschwerden kannst du trotzdem jemanden mit einer STI anstecken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top