Wie oft sollte ich mich auf STIs testen lassen?

Es ist klar, dass man sich öfter auf STIs (sexuell übertragbare Infektionen) testen muss, wenn man sexuell aktiv ist und viele verschiedene Sexualpartner hat. Du bist einfach mehr gefährdet als jemand, der nicht sexuell aktiv ist oder eine feste Beziehung hat. Und mit dieser festen Beziehung nehmen wir an, dass keiner von ihnen den anderen betrügt. Im Prinzip kann eine Geschlechtskrankheit, wie Chlamydien, relativ leicht übertragen werden. Und das ist auch nach einmaligem ungeschützten Sexualkontakt möglich. Allerdings wird ein Arzt dir nicht immer raten, sofort nach einem ungeschützten Sexualkontakt zu testen. Aber das ist der einzige Weg, um Sicherheit zu bekommen.

Es gibt auch viele Leute, die nicht getestet werden müssen. Hast du eine feste Beziehung und betrügt ihr euch nicht beide gegenseitig? Dann ist die Notwendigkeit zu testen einfach nicht da. Und hier gehen wir davon aus, dass ihr beide keine Geschlechtskrankheiten aus einer früheren Beziehung mitgebracht habt. Aber hast du keine feste Beziehung und mehrmals im Jahr Sex? Dann kann es eine sehr gute Entscheidung sein, dich selbst zu testen.

WIE OFT?

Nicht nur in Kneipen gibt es “Stammkunden”, sondern auch beim Gesundheitsamt. Dies sind Menschen, die wissen, dass sie ein hohes Risiko haben, mit Geschlechtskrankheiten zu infizieren. Diese Gruppe kann bei bestimmten Gesundheitsämtern kostenlos auf STIs getestet werden. Ein Beispiel einer Gruppe, die ein höheres Risiko für eine STI-Infektion hat, ist die MSM-Gruppe. MSM bedeutet Männer, die Sex mit Männern haben. Diese Gruppe umfasst beispielsweise Personen, die mehr als 20 Sexualpartner pro Vierteljahr haben. Tests sind bei dieser Risikogruppe notwendig und wichtig.

Menschen, die mehr als fünf Sexualpartner pro Vierteljahr haben, sollten eigentlich jede vier Monate getestet werden. Natürlich ist das Risiko der Geschlechtskrankheiten sehr unterschiedlich, wenn man es mit diesen fünf Sexualpartnern geschützten Sex hat. Aber auch dann können STI-Tests sinnvoll sein. Ein STI-Test wird in Situationen empfohlen, in denen es ungeschützten Sex gab. Wenn es Beschwerden gibt oder wenn von einem Sexualpartner gewarnt wurde, ist es ratsam, sofort einen STI-Test durchzuführen.

Die Häufigkeit der Tests hängt auch von der Risikogruppe ab, in der du und dein(e) Sexualpartner(in) sich befinden. So sind beispielsweise junge Menschen bis zum Alter von 24 Jahren eine Risikogruppe, schwule Männer und Menschen, die auf dem afrikanischen Kontinent mit Einheimischen Sex haben. Auch diese Risikogruppe sollte regelmäßig getestet werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.