Zurückhaltung unter Jugendlichen bei STIs

Studien unter mehr als fünfhundert deutschen Jugendlichen zwischen 18-35 Jahren zeigen, dass es auf dem Gebiet der sexuell übertragbaren Krankheiten (STI) einen großen Mangel an Bewusstsein gibt. Die Untersuchung wurde von der deutschen Forschungsagentur Trendquest in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Anbieter von Online-Tests für Geschlechtskrankheiten, Testalize.me, durchgeführt.

Sexualpartner

Ein Drittel der Jugendlichen landet nach 1 oder 2 Treffen mit einem Date im Bett. Und obwohl fast 7 von 10 jungen Menschen wissen möchten, ob die Sexualpartnerin jemals eine STI gehabt hat, fragt nur ein Viertel immer danach. Es gibt auch mehr Jugendliche, die lieber nicht erfahren wollen, wie viele Sexpartner die andere Person hatte, als die Gruppe der jungen Leute, die es erfahren wollen. Ein Viertel der Befragten benutzt kaum ein Kondom. Etwa 12 Prozent benutzen beim Geschlechtsverkehr überhaupt kein Kondom.

Deutschland vs. Niederlande

Frühere Studien von Testalize.me, die unter mehr als tausend Niederländern im Alter von 18-35 Jahren durchgeführt wurden, zeigen, dass sie weniger häufig getestet werden als ihre deutschen Nachbarn. In Deutschland hat die Hälfte der Befragten (53 Prozent) noch nie einen STI-Test gemacht. In den Niederlanden sind es sogar 62 Prozent. Während nur ein Viertel der niederländischen Jugendlichen einmal im Jahr einen Test durchführt, testet ein Drittel der deutschen Jugendlichen auf Geschlechtskrankheiten.

Zuverlässigkeit des Selbsttests

In den letzten Jahren wurden immer mehr STI-Tests online verkauft. Zum Beispiel von der niederländischen Firma Testalize.me. Das Unternehmen sieht seit Jahren ein Tabu bei Geschlechtskrankheiten, wo der Besuch beim Arzt oder beim Gesundheitsamt als Barriere angesehen wird. Mit einem so genannten Home Sampling Kit, das anonym und zuverlässig zu Hause durchgeführt werden kann, versucht das niederländische Unternehmen, die Zahl der Infektionen zu reduzieren. “Es gibt immer noch viele Zweifel bei Jugendlichen, ob ein Online-Test für Geschlechtskrankheiten tatsächlich zuverlässig ist. In unserem Fall verwenden wir ein Labor, das auch ähnliche STI-Tests des Hausarztes, Gesundheitsamtes und des Krankenhauses analysiert”, sagt Testalize.me.

Zurückhaltung

Testalize.me ist nun auch in Deutschland aktiv und es gibt dort noch viele Möglichkeiten, so Geschäftführer und Gründer Hubert Mooren von Testalize.me: “Unsere Untersuchungen zeigen, dass 94 Prozent der deutschen Jugendlichen noch nie einen Geschlechtskrankheiten-Test online bestellt haben. Und mehr als die Hälfte (54 Prozent) würde lieber zum Arzt gehen als einen Test online zu kaufen. Wir glauben, dass der Mangel an Wissen und Information der Grund für diese Zurückhaltung ist. Wir wollen junge Menschen davon überzeugen, dass ein anonymer Online-Test für Geschlechtskrankheiten genauso zuverlässig ist und leicht von zu Hause aus durchgeführt werden kann. Ein Arzt wird oft nur dann besucht, wenn es tatsächlich Beschwerden gibt. Und das ist jetzt das Problem”.

Unentdeckte Krankheiten

Das Unternehmen argumentiert, dass viel mehr Tests durchgeführt werden sollten, um versteckte Krankheiten zu reduzieren. Viele Geschlechtskrankheiten verursachen keine Symptome, so dass Zehntausende von Menschen mit einer Erkrankung herumlaufen, ohne es überhaupt zu wissen. So verursacht beispielsweise die häufigste Geschlechtskrankheit Chlamydien bei der Hälfte der Männer keine Symptome, bei Frauen sind es sogar 90 Prozent. Da es in Deutschland keine Meldepflicht für Ärzte und Laboranten gibt, ist die genaue Zahl der Chlamydieninfektionen unbekannt. Der Berufsverband der Frauenärzte schätzt, dass in Deutschland jährlich 300.000 neue Chlamydieninfektionen auftreten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top